Klinik und Poliklinik für Neurologie

Gefäßkrankheiten und Schlaganfall

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über die im Schwerpunkt Vaskuläre Neurologie angebotenen Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit einem Schlaganfall beziehungsweise andere Erkrankungen der hirnversorgenden Gefäße und unsere wissenschaftlichen Aktivitäten informieren.

Die vaskuläre Neurologie beschäftigt sich mit Erkrankungen der hirnversorgenden Gefäße, worunter der Schlaganfall die häufigste Erkrankung des zentralen Nervensystems darstellt. Neben der stationären Akutversorgung dieser Patienten auf unserer überregionalen Stroke Unit stellt die ambulante Weiterbetreuung von Schlaganfallpatienten in unserer Sprechstunde einen wichtigen Bestandteil unserer klinischen Arbeit dar. Insbesondere betreuen wir in unserer Ambulanz Patienten mit selteneren Schlaganfallursachen wie Dissektionen der hirnversorgenden Gefäße, Gefäßanomalien, entzündlichen Gefäßerkrankungen (Vaskulitis) mit Beteiligung des Gehirns sowie genetische Erkrankungen der Hirngefäße, wie zum Beispiel die CADASIL-Erkrankung (Cerebral Autosomal Dominant Arteriopathy with Subcortical Infarcts and Leukoencephalopathy). Darüber hinaus betreuen wir auch Patienten, bei denen es in jüngerem Alter als üblich zu einem Schlaganfall gekommen ist, sowie Patienten, bei denen trotz gründlicher Abklärung die Ursachen ungeklärt geblieben sind (sog. kryptogene Schlaganfälle).

Darüber hinaus findet einmal pro Woche die neurovaskuläre interdisziplinäre Konferenz statt, in der Neurologen, Neuroradiologen, Neurochirurgen und Gefäßchirurgen im Team komplizierte Fälle gemeinsam erörtern. Neben diesen Fachabteilungen arbeiten wir insbesondere in Fragen der Blutverdünnung und eventuellen Immunsuppression eng mit den Kollegen der Gerinnungsphysiologie und Rheumatologie zusammen. Darüber hinaus besteht eine enge klinische und wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der Klinik für Kardiologie des Universitätsklinikums Bonn sowie im Rahmen von klinischen Studien mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) .

Neben der klinischen Beurteilung und der optimalen Behandlung vorliegender Gefäßrisikofaktoren verstehen wir uns als Ansprechpartner bei Begleit- und Folgeproblemen der vaskulären Erkrankungen wie zum Beispiel kognitive Einschränkungen und – in Zusammenarbeit mit der Klinik für Epileptologie – epileptische Anfälle.

Im Rahmen der vaskulären Ambulanz betreuen wir verschiedene klinische Interventions- und Beobachtungsstudien, um sowohl im Bereich der Akutversorgung eines Schlaganfalls als auch in der langfristigen Therapie bessere Therapieoptionen für die Zukunft zu erreichen.

Sollten Sie weitere Frage haben, die über das Informationsangebot dieser Seiten hinausgehen, können Sie sich über E-Mail oder Telefon direkt an mich oder meine Mitarbeiter wenden.


Prof. Dr. Gabor Petzold
Prof. Dr. Gabor Petzold

DZNE

Tel.: +49 (0)228-287-19465
E-Mail schreiben