Klinik und Poliklinik für Neurologie

Krankenversorgung

Wir bieten täglich eine Spezialambulanz für neuromuskuläre Erkrankungen an. Metabolische Myopathien wie Glykogenosen, mitochondriale Erkrankungen, Myotone Dystrophien und immunvermittelte Erkrankungen sind Spezialbereiche innerhalb der Muskelambulanz. Zum diagnostischen Repertoire gehören spezielle klinische Untersuchungsverfahren, elektrophysiologische Diagnostik, hochauflösende Muskel- und Nervensonografie, Skelettmuskel- und Kardio-MRT, spezialisierte Labordiagnostik, Muskel- und Nervenbiopsien, Hautbiopsien/Zellkulturen sowie biochemische und molekulargenetische Untersuchungen.

Bei Patienten mit late-onset Morbus Pompe werden ambulante Enzymersatztherapien durchgeführt („Pompe-Therapiezentrum“ ). Über die neuromuskuläre Spezialambulanz erfolgen zudem immunsuppressive und immunmodulatorische Therapien.

Wir unterhalten ein neuromuskuläres klinisches Studienzentrum. Über die Spezialambulanz und das Studienzentrum können geeignete Patienten in klinische Therapie-, Register- oder Beobachtungsstudien eingeschlossen werden.

Die Sektion ist Teil des klinischen Netzwerks für mitochondriale Erkrankungen (mitoNET), einem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten translationsorientierten Verbundvorhaben im Bereich der seltenen Erkrankungen. Über das mitoNET wird Patienten mit vermuteten oder gesicherten mitochondrialen Erkrankungen die Teilnahme an einem Patientenregister (mitoREGISTRY) sowie an verschiedenen Forschungsprojekten und Studien angeboten. Zugleich ist die Sektion dem Europäischen Referenznetzwerk (ERN) EURO-NMD (Rare Neuromuscular Diseases) zugehörig, das in Paris koordiniert wird ( Hôpital Universitaire Pitié Salpêtrière ). EURO-NMD vereint derzeit 61 europäische neuromuskuläre Zentren und dient der grenzübergreifenden bestmöglichen Versorgung von Patienten sowie der klinischen Forschung.

Muskelerkrankungen
Prof. Cornelia Kornblum
Dr. Jens Reimann
Dr. A. Bräuer
Dr. C. Duffy
Dr. T. Ebrahimi
Dr. L. Kaluza
Dr. M. Winkler
C. von Landenberg
Tel.: 0228-287-15714
Mo-Fr
9.00-12.00 Uhr

Prof. Dr. Cornelia Kornblum
Prof. Dr. Cornelia Kornblum
Tel.: +49 (0)228-287-19465
E-Mail schreiben
Dr. Jens Reimann
Dr. Jens Reimann
Tel.: +49 (0)228-287-19465
E-Mail schreiben