Klinik und Poliklinik für Neurologie

Parkinson

Focus Siegel Focus Siegel Focus Siegel
Die Spezialambulanz für Bewegungsstörungen (Prof. Dr. Ullrich Wüllner) besteht seit 1998 und betreut vorwiegend Patienten mit Parkinson'scher Erkrankung aber auch Patienten mit sogenannten atypischen Parkinson-Syndromen wie der Multisystematrophie und der progressiven supranukleäre Blickparese . Darüber hinaus auch finden auch Patienten mit essentiellem Tremor, Restless-legs-Syndrom, Gilles-de-la-Tourette-Syndrom oder Huntington'scher Chorea in den in der Ambulanz tätigen spezialisierten Ärztinnen und Ärzte kompetente Ansprechpartner.

Die Parkinson-Ambulanz der Klinik für Neurologie ist ausgewiesen in der Früh- und Differential-diagnostik von Parkinson- Syndromen, begleitet Patienten auch langfristig und steht als Ansprechpartner bei schwierigen Problemen zur Verfügung. Unsere Klinik ist eines der Zentren des Kompetenznetz Parkinson und führt die zentrale Genbank der GenBankParkinson in Deutschland ( GEPARD ). Zu den Leistungen der Ambulanz gehört:

  • die Frühdiagnostik mit nuklearmedizinischen Verfahren (DATscan, PET), Echogenitätsmessungen der Substanzia nigra im Ultraschall und Geruchsschwellenbestimmungen
  • die Therapie beginnender Parkinson-Syndrome wie Therapieoptimierung in fortgeschrittenen Krankheitsstadien
  • Diagnose und Therapie von kognitiven und affektiven Störungen bei Parkinson-Syndromen
  • Nachsorge bei Patienten mit Tiefenhirnstimulation und Einleitung alternativer medikamentöser Therapie (Apomorphinpumpe, -pen oder Duodopapumpe).

In enger Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz Parkinson und der Deutschen Parkinson-Vereinigung finden laufend kontrollierte klinische Studien sowohl neuer medikamentöser Therapieverfahren als auch alternativer nicht medikamentöser Therapien statt. Sollte einmal eine stationäre Behandlung notwendig sein, ist die kontinuierliche Betreuung der Ambulanz-Patienten auch im stationären Bereich gewährleistet.

Die Ataxie-Ambulanz bietet das gesamte Spektrum der Ataxie-Diagnostik und berät Ataxie-Patienten und ihre Familien ausführlich. Im Rahmen der GeNeMove- und EUROSCA-Projekte finden Beobachtungsstudien statt.

Die Ambulanzen sind Teil des klinischen Behandlungs- und Forschungszentrums (KBFZ) des UKB in dem die verschiedenen neurodegenerativen Erkrankungen diagnostizeirt und behandelt werden. Hier stehen nicht nur modernste Geräte für Diagnostik und Forschung, sondern auch umfangreiche ambulante und stationäre Behandlungskonzepte zur Verfügung. So bieten wir z.B. für Patienten mit Parkinson'scher Krankheit ein 10-tägiges, speziell auf den Einzelnen abgestimmtes, nicht-medikamentöses Trainingsprogramm an ( Multimodale Parkinson-KomplexBehandlung ; Anmeldung: 0228 2872 19533).

Telefonische Anmeldung

Prof. Ullrich Wüllner
Dr. Annika Spottke
Dr. Oliver Kaut
Dr. Felix Bode
Dr. Laura de Boni
Tel.: 0228-287-15714
Mo-Fr
9.00-12.00 Uhr
Fax: 0228-287-11511